Ein Stern mit neuen Facetten

Die Manufaktur aus Le Locle überträgt das Design ihrer El Primero Lightweight auf ihre ikonische El Primero 36.000 VpH

Im Verlauf des ersten Halbjahrs 2014 stellte Zenith die in nur 25 Exemplaren gefertigte El Primero Lightweight aus extrem leichten Hightech-Werkstoffen vor. Abgesehen von seinem Fliegengewicht (25 % leichter als die klassische Ausführung) verführte das Modell mit seinem schachbrettartig überzogenen Gehäuse aus Carbon und keramisiertem Aluminium und einem durch seine Aussparungen leicht wie Spitze wirkenden Zifferblatt, das die drei berühmten Zähler der El Primero in Szene setzt.

zenith el primero 36000 vph fond noir

ästhetischer und mechanischer Sicht neue Version heraus: El Primero 36.000 VpH. Die markante Uhr besitzt einen Chronographen mit 1/10tel-Sekunden-Anzeige und ist zu einem Preis zu haben, der angesichts der Merkmale noch fast als erschwinglich bezeichnet werden darf.

Das Gehäuse mit seinen 45 mm Durchmesser umschließt mit dem automatischen Kaliber El Primero 400B einen legendären Motor, der von vorne und von der Rückseite durch das Saphirglas beobachtet werden kann. Neben der Bereitstellung von 50 Stunden Gangreserve gibt er den Takt der Uhrzeit-, Chronographen- und Kalenderfunktion vor.

zenith el primero 36000 vph lifestyle

Das Gehäuse mit seinen 45 mm Durchmesser umschließt mit dem automatischen Kaliber El Primero 400B einen legendären Motor, der von vorne und von der Rückseite durch das Saphirglas beobachtet werden kann. Neben der Bereitstellung von 50 Stunden Gangreserve gibt er den Takt der Uhrzeit-, Chronographen- und Kalenderfunktion vor.

Das von aufwändigen Aussparungen überzogene Zifferblatt umgibt ein Höhenring im Farbton Gunmetal mit Tachometerskala. Der Höhenring bildet außerdem den stilvollen Rahmen für die drei verschiedenfarbigen, ineinander verschlungenen Zähler. Die kleine Sekunde mit silbergrauem Hintergrund sitzt bei der 9, der Minuten-Totalisator in Petrolblau bei der 3, direkt daneben befindet sich bei der 6 der Stunden-Totalisator. Das auf einer Scheibe abzulesende Datum besteht aus durchbrochenen Ziffern auf rotem Grund, ebenfalls bei 6 Uhr. Aus der Mitte dieses metallenen Spitzenbesatzes erhebt sich ein Zeigertrio: Die rhodinierten, leuchtenden Zeiger der Stunden und Minuten sowie der leuchtend rot lackierte Sekundenzeiger des Chronographen, der als Gegengewicht einen skelettierten Stern trägt.

Preis: 7.100 CHF

Sharmila Bertin / source : watches-news.com