Volvo, unterstützt von der chinesischen Holding Geely, schreibt ein neues Kapitel seiner Geschichte und will es der deutschen Automobilindustrie nunmehr richtig zeigen. Alter Schwede.

 

Volvo_02

Die Erneuerungspolitik von Volvo nimmt seinen Anlauf dank der neu gegründeten Partnerschaft mit der chinesischen Holding Geely, deren Investition sich in Milliarden rechnet. Ähnlich Jaguar Land Rover und seinen Indern kommt mit Geely für Volvo neuer Sprit in die Leitungen. Der erste Stein wurde mit dem aktuellen XC90 gelegt, Pioniermodell eines neuen Designs der Marke. Ihm sollen im Herbst diesen Jahres das Paar S90/V90 folgen, und dann ab 2017 die neue 40er- und 60er-Serie. Alle kommen dran.

Volvo_03

Spitzentechnologie und raffiniertes Design mit kalter wenngleich durchaus überzeugender Linienführung prägen die neuen Modelle des schwedischen Autoherstellers, welche eines Tages die einzig wahre Alternative auf dem heute von den deutschen Autoherstellern beherrschten Automobilmarkt darstellen sollen. Die Schweden hegen klare Absichten. Zum Beweis fiel der kleine C30 aus der Produktpalette, der nunmehr höheren Ambitionen gesetzt sind. Mit dem Erwerb von Polestar (nach dem Beispiel von Mercedes-AMG), dem schwedischen Fußballstar Zlatan Ibrahimovic im Mittelpunkt seiner Werbekampagnen und dem Unternehmenswunsch dafür zu sorgen, dass ab 2020 kein Verletzter oder sogar Toter in einem neuen Volvo-Modell zu beklagen ist, gibt Volvo den Ton an und fordert die deutsche Automobilindustrie zum Duell auf.

Aurélien Matysek / Kredit : Volvo via netcarshow.com