Es genügt einen kurzen Blick auf unsere Strassen zu werfen, um festzustellen, wie weit diese von SUVs überflutet sind. Selbst die Automobilhersteller aus dem Luxussegment haben keine Wahl mehr und behalten mit höhergelegenen Chassis die Übersicht.

 

Die Welle der Sport Utility Vehicles stammt aus den Staaten, wo sich endlose Highways wunderbar für die grossen Jungs eignen, und schwappt nun auch auf Europa über. Ein SUV ist so etwas wie ein aufgeputzter Geländewagen. Schnell werden seine Höhe und Sitzleder-Qualität zu den neuen Auswahlkriterien.

jaguar f-pace s bleu

Vom Geländewagen besitzt er einzig die äusseren Reize, nur selten verfügt der SUV über einen Allradantrieb. Dazu kommen die Crossover-Modelle, die sich vom SUV nur geringfügig unterscheiden und gerne mit ihm verwechselt werden. Sie sind in der Regel erschwinglicher und der Stadt besser angepasst, ohne dabei an ihrem Offroad-Look einzubüssen.

bentley bentayga montgne

Das Gefühl der Sicherheit, ein komfortabler Innenraum beziehungsweise seine bewiesene Geländetauglichkeit sorgen für Erfolg: Jedes vierte, in Schweiz verkaufte Auto ist heute ein SUV. Die Nachfrage ist so stark, dass selbst die Luxusanbieter in der Automobilindustrie auf den Wagen mitaufspringen: Jaguar mit seinem F-Pace, Maserati (Levante) oder auch Bentley (Bentayga). Und der Trend geht weiter. Früher oder später könnten so gar unsere geliebten Limousinen zur Rarität werden.

Aurélien Matysek / Kredit : netcarshow.com