Auch Motorräder können Karosseriebauer inspirieren: Die italienische Designschmiede Zagato hat für MV Agusta ein neues Superbike gezeichnet, das MV Augusta F4 1000, dessen gewagtes Design ins Auge sticht.

 mvagusta f4z vue face

Karosseriebauer betrachten nur allzu oft die Automobilherstellung als ihr Steckenpferd und lassen gerne die Hände von Motorrädern. Das Mailänder Unternehmen Zagato jedoch stellte sich der Herausforderung, gleich nachdem man sich an das Konzeptcar Aston Martin Vanquish Zagato gemacht hatte. Auf halbem Weg zwischen Vergangenheit und Zukunft raubt uns das faszinierende Ergebnis den Atem. F4Z getauft, fällt das Bike im Café Racer-Look insbesondere durch seinen einzigen Scheinwerfer auf, der listig auf die Strasse blickt. Trotz der wenigen Verkleidung eines Motorrads gegenüber einem Auto, kommt das typische Zagato-Design nicht zu kurz.

mvagusta f4z profil droit

Die F4Z bereitete wohl so manchen seiner Designer Kopfschmerzen. Einige mechanische Bauteile der F4 vertrugen sich nicht mit ihrer neuen Haut aus Carbon und Aluminium: Tank, Akku und Auspuff mussten extra angepasst werden.

mvagusta f4z arrière

Die F4Z bereitete wohl so manchen seiner Designer Kopfschmerzen. Einige mechanische Bauteile der F4 vertrugen sich nicht mit ihrer neuen Haut aus Carbon und Aluminium: Tank, Akku und Auspuff mussten extra angepasst werden.

Ohtrendz / © : Zagato