Der Nachfolger des Mercedes SLS schien Ihnen für das Segment nicht sportlich genug? Verkaufsstart für den Premiumhersteller und seinen neuen AMG GTR, einen Supersportler der Meisterklasse.

 

Der erst kürzlich von Mercedes vorgestellte Super-Flitzer AMG GTR macht bereits dem Porsche 911 Konkurrenz, selbst wenn der AMG GTR dabei leicht weniger ehrgeizig als sein Vorgänger, der Mercedes SLS, bleibt, welcher speziell Ferrari und Aston Martin ins Visier genommen hatte.

amg-gtr-mercedes-benz-04

Auch mit weniger unter der Haube fällt der AMG GTR vor allem durch sein grüne Lackierung, die an Hulk erinnert, auf. « Green Hell Magno », so der Name der Farbe die in den Augen weh tut – sollten Sie eines Tages beschliessen, ihr Wohnzimmer in ihr ausmalen zu wollen. Ihr Name fand wenngleich Inspiration im Spitznamen des Nürburgrings (« Die Grüne Hölle »), wo der AMG GT3 nicht zuletzt das 24h-Rennen gewann. Das heisst, er weiss den Ton anzugeben.

amg-gtr-mercedes-benz-03

Unter der Haube sorgt bei einem um 90 kg reduzierten Gesamtgewicht ein 4,0 Liter-V8-Biturbomotor, mit einer Leistung von 585 PS und einem maximalen Drehmoment von 700 Nm, für Aggressivität. Im Aussendesign nimmt der Kühlergrill mit seinen senkrechten Streben auf den legendären Rennsportwagen 300 SL von Mercedes Bezug. Dazu kommen extra breite Kotflügel, ein imposanter Spoiler sowie ein Titanauspuff am Heck – sodass einer Spritztour abseits der Strassen à la Lewis Hamilton nichts mehr im Wege steht.

amg-gtr-mercedes-benz-02

Der Bestellstart des Boliden ist für Anfang November 2016 vorgesehen und die ersten Auslieferungen werden für Anfang 2017 erwartet. Die Produktion soll dabei auf rund 2000 Stück limitiert bleiben. Punkto Preis hüllt sich Mercedes zurzeit noch in Stillschweigen.

Bild : Mercedes via netcarshow.com