Hier kommen die fünf Modelle, die uns auf der diesjährigen LikeBike in Monte-Carlo ins Auge stachen.

 

Im Juni wurde in Monte-Carlo die neue Crème de la Crème der High-End-Fahrräder anlässlich der zweiten Ausstellung « LikeBike Monte-Carlo » präsentiert. Alles was ein Spitzensportler und Spitzentechnologie- und Design-Freak unter den Fahrradfahrern braucht.

Die « 18K Gold » von Sarto: Das aussergewöhnliche, handgefertigte Fahrrad ist für 22.500 € in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich: Karbonfaser, Krokodilleder (Herkunft: Simbabwe) oder mit 18-Karat Gold verfeinert. Selbstverständlich wird es in seinen Abmessungen seinem Fahrer individuell angepasst.

velo sarto en or 18k

Das « Velo » von Lacroix: Als Flaggschiff der kommenden Fahrrad-Generation mit superleichtem Carbonrahmen (ansonsten wird jenes Material insbesondere in der Luft- und Raumfahrt verwendet) für 17.000 € erhältlich.

velo lacroix carbone

Das « Gold » von Veloboo: Aufgelegt in einzig 30 Stück zu 38.000 € pro Fahrrad. Sein Bambus-Rahmen ist mit 24 Karat Gold überzogen – welch’ eine erstaunliche Mischung! Es handelt sich hierbei um ein echtes Kunstwerk des ungarischen Herstellers Veloboo.

velo veloboo en or bambou

Das « Audi Sport Racing Bike » von Audi/Lightweight: Audi hat mit einem anderen deutschen High-End-Unternehmen, Lightweight, gemeinsam einen hochtechnologischen Fahrradrahmen aus Carbon entwickelt. Die Stückzahl des Modells wurde auf 50 beschränkt und sein Preis bei 17.500 € angesetzt.

velo audi sport racing bike noir

Das « DRT » von Trefecta: Von Ingenieuren aus den Niederlanden entwickelt, zeichnet sich das DRT mit seinen Carbon-Rädern und Aluminium-Rahmen durch ein besonders geringes Gewicht und entsprechender Schnelligkeit aus. Es kann Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 70 km/h erreichen. Sein Armaturenbrett ist mit WiFi, Bluetooth und einem GPS ausgestattet, dass dem Fahrer die Verwaltung unterschiedlicher Fahrmodi ermöglicht. Ab 22.500 €.

velo luxe trefecta

Claire Bonnot / Quellen: Marques citées